Salzgewinnung

 

Meersalz

Wenn Meerwasser durch Hitze (Sonneneinstrahlung) und Wind verdunstet bleibt Salz zurück.

  • Dafür werden Salzgärten, also flache Becken angelegt in denen Meerwasser eingeleitet wird. Sonne und Wind verdunsten das Wasser, das Salz bleibt zurück und wird überwiegend in Handarbeit gewonnen.
     

  • Wenn sich während der Verdunstung auf der Wasseroberfläche eine Salzkruste bildet, wird diese Salzblume, auch als  „Fleur de Sel“ bekannt, überwiegend per Hand abgeschöpft. Dieses Salz ist etwas klebriger als andere, da der Wasseranteil höher ist. Die kleinen Salzkristalle lösen sich schnell auf und sind sofort zu schmecken.
     

  • Eine andere Methode ist das Sammeln von Salzkristallen als Ablagerungen auf Steinen an den jeweiligen Küsten. Hier entsteht Salz in einem natürlichen Prozess  auch durch  Verdunstung. Der Aufwand zur Gewinnung ist jedoch deutlich höher als bei der  Salzgewinnung in Salzgärten. Abhängig vom Wetter erfolgt die „Ernte“ von Salz an schwer zugänglichen Stellen einer Küste.

 

Salinen von Janubio, Lanzarote, Kanarische Inseln, Spanien / Salzgewinnung in der Carmargue, Frankreich

 

Meersalz ist in unterschiedlichen Variationen verfügbar. Jede der Variationen hat seine besondere Anwendung in der Küche, ob rein und natürlich oder als Gewürzsalz gibt es

  • Grobes Meersalz: Das sind große/ grobe Salzkristalle die am Boden der Salzgärten mit großen Rechen gewonnen werden. Durch ihre Größe lösen sich die Kristalle langsam auf und geben ihren Geschmack ebenso langsam an die Speisen weiter. Es wird für Alle Gerichte die im Salzmantel gegart werden genutzt oder in kleinen Salzmühlen mit denen jeder sein Gericht nachwürzen kann.
     

  • Feines Meersalz: Wird nach dem weiteren Trocknungsprozess aus der geernteten Salzmenge ausgesiebt. Durch seine feinen Kristalle löst es sich schneller auf und seine Aromen würzen Fleisch, Fisch, Salat sehr schnell. Deshalb wird es auch zum würzen von Saucen oder Fonds gerne genommen, das Geschmacksergebnis ist sofort da.
     

  • Fleur de Sell: Ganz feine Salzkristalle die direkt vor dem Verzehr auf die Speisen, bis hin zu Desserts und Süßspeisen gestreut werden. Es ist die Salzspezialität aus dem Meer, löst sich sehr schnell auf und ist dadurch sofort zu schmecken. Probieren Sie Honig mit Fluer de Sel...
     

  • Im Meersalz sind neben Natrium und Chlorid auch geringe Mengen Mineralstoffe wie Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen, Zink  und weitere Spurenelemente wie z. B. Mangan enthalten. Dadurch ist dieses Salz besser für den Körper

 

Lernen Sie hier unsere verschiednenen Meersalzsorten kennen – jetzt ansehen!

 

Steinsalz

Steinsalz wird überwiegend in Salzbergwerken abgebaut. In riesigen Ablagerungen werden mit maschinellem Einsatz die Überbleibsel verdampfter oder ausgetrockneter Meere an die Oberfläche geholt und verwertet.


Salzmine in Turda Rumänien / unterirdische Salzablagerungen / Stollen in einer Salzmine



Siedesalz/Salzsole

  • Salzhaltige Flüssigkeit wird da wo sie aus dem Boden tritt aufgefangen

  • Salzhaltige Flüssigkeit wird über ein Bohrloch über Tage gepumpt

  • Wasser wird unter Druck in salzhaltige Schichten im Boden gepumpt, löst das Salz und kommt als salzhaltige Flüssigkeit, Salzsole genannt, zurück.

 



Gradierwerk, Bad Soden, Deutschland

 

  • Diese Flüssigkeiten, in der Regel Wasser, mit unterschiedlichen Salzgehalten wird dann in Salinen verarbeitet. Das Wasser wird aus Becken hochgepumpt und läuft über in Rieselflächen in den Behälter zurück. Während das Wasser an den Rieselflächen in Richtung Behälter läuft verdunstet es durch Einwirkung von natürlicher Wärme und Wind.  Dadurch erhöht sich der Salzgehalt. Zusätzlich lagern sich weitere Inhaltsstoffe des Wassers auf den Rieselhilfen ab und die Salzkonzentration in der Sole erhöht sich weiter (bis zu 25 %). Durch anschließendes Sieden der Sole wird das Wasser verdunstet und zurück bleibt Salz.
     
  • Die Flüssigkeit wird soweit erhitzt, dass sie (wie beim Kochen) verdampft und das Salz übrig bleibt.


Kochsalz

Das herkömmliche Kochsalz durchläuft einen chemischen Raffinierungsprozess, in dem es gereinigt wird aber auch für den Körper wichtigen Spurenelemente herausgefiltert werden und  Natrium und Chlorid übrigbleiben. Raffiniertem Salz fehlen also wertvolle Mineralstoffe wie z.B. Kalzium, Magnesium, Kalium, Eisen, Zink und weitere lebenswichtige Spurenelemente. Durch zufügen anderer Stoffe werden jedoch Rieselfähigkeit (Reduzierung des  verkleben von Salz durch Feuchtigkeit))  verbessert, aber auch gesundheitliche Wirkungen erzielt. Durch zufügen von Jod oder Fluor können vorhandene Defizite bei Verbrauchern ausgeglichen werden.

 

Info Box

Salz – Stoff des Lebens

Salzarten

Salzgewinnung

Gesundheit

Wir verwenden Cookies um die Nutzung unserer Website für Sie zu verbessern. Mehr OK